BEWUSST MITEINANDER LEBEN & KOMMUNIZIEREN
KRISEN LÖSEN & NUTZEN

Lebensgemeinschaften können (nicht nur) in dieser Zeit des “Stay at home” einige Herausforderungen mit sich bringen. Es gibt viele Wege, um Krisen im Zusammenleben zu lösen und zu nutzen. Eine Inspiration dazu möchte ich heute mit Dir teilen.

Grenzen sagen nicht “Ich liebe Dich nicht.”
Grenzen sagen: “Ich werde Dich & Mich gleichzeitig lieben.”

-Raus aus dem Kokon-

Das Erkennen und Achten eigener Bedürfnisse und Grenzen sowie die der mit uns Lebenden ist essentiell, um uns gegenseitig Raum geben zu können und uns miteinander wohl zu fühlen. Dazu braucht es eine offene, bewusste und ehrliche Kommunikation miteinander. Das klappt vielleicht nicht beim ersten Versuch richtig gut, kann aber mit Wohlwollen und Übung unseren Beziehungen eine ganz neue Tiefe geben. 🌱

EIN VORSCHLAG:

Frage Dich selbst in aller Ehrlichkeit:

  • Wie geht es mir gerade?
  • Was funktioniert für mich gerade gut?
  • Was funktioniert für mich nicht so gut?
  • Wovon brauche ich gerade mehr?
  • Wovon brauche ich gerade weniger ?
  • Wie möchte ich mich gerade fühlen?
  • Was brauche ich dazu? Wo & wie brauche ich Unterstützung?
  • Wie könnte ich gerade mehr Frieden erfahren?
  • Wie kann ich mir selbst mehr Liebe schenken?

Teile dies liebevoll, klar und ehrlich mit. Folgende Fragen kannst Du den mit dir Lebenden stellen und um Ehrlichkeit bitten. Versuche dabei Deine Erwartungen beiseite zu legen und objektiv und unvoreingenommen zuzuhören 😉

  • Wie geht es Dir gerade in unserem Zusammenleben?
  • Was funktioniert für Dich in unserem Zusammenleben gerade gut?
  • Was funktioniert für Dich nicht so gut?
  • Wovon brauchst Du gerade mehr?
  • Wovon brauchst Du gerade weniger ?
  • Kann ich Dich unterstützen?
  • Wie kann ich Dir gerade mehr Frieden und Liebe schenken?

Es kann sein, dass die Aussagen oder Antworten etwas in Dir triggern und unangenehme Gefühle entstehen. Wenn das geschieht, dann versuche innerlich einen Schritt zurück zu gehen, beobachte welche Gefühle kommen und wo sie ihren wirklichen Ursprung haben. Oft ist es nicht das, was gesagt wird, sondern etwas das wir damit aus vergangenen Situationen verbinden. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Unsere Wahrnehmung ergänzen wir mit Interpretationen und Denkmustern. Die Fragen „Wo liegt der Ursprung in meiner Reaktion?“ und „Wie genau meinst Du das?“ können helfen diese Muster aufzudecken.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Es kann spannend sein diesen “alten Mustern” für sich oder gemeinsam auf den Grund zu gehen und sie aufzulösen – vor allem geht es aber erstmal darum sich zu üben im wohlwollenden, liebevollen und friedlichen Kommunizieren.

Ich wünsche Euch alles Gute! 🌻

– Patrizia –


Wir nutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.